Unternehmenssanierung

Nicht selten führen kaum beeinflussbare externe Umstände, wie z. B. ein hoher Forderungsausfall durch Insolvenz eines Kunden, zur plötzlichen Schieflage eines für sich genommen lebensfähigen, eigentlich erfolgreichen Unternehmens. Dann bietet ein mit fachmännischer erfahrener Hilfe gesteuert eingeleitetes Insolvenzverfahren hohe Chancen, in gemeinsamer Anstrengung zusammen mit treuen Kunden und Lieferanten die Probleme z. B. mittels eines Insolvenzplans zu überwinden.

Im Verständnis vieler Unternehmer wird der Begriff „Insolvenz“ gleichgesetzt mit dem geschäftlichen wie auch persönlichen Untergang. Eine Insolvenz ist aber auch eine Chance, das Unternehmen zu sanieren und zu erhalten.

Das Gesetz zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) führt die Insolvenz mehr denn je zu einer strategische Option in der Krise. Es unterstützt eine frühzeitige Antragstellung und erweitert deutlich das Spektrum der Sanierungsstrategien.

Insbesondere die Insolvenz in Eigenverwaltung nimmt dem Unternehmer die aus seiner Sicht berechtigte Sorge vor vollständigem Kontrollverlust über sein Unternehmen. Hierbei bieten wir kompetente Unterstützung und können Sie mit unserer hohen Erfahrung durch ein solches Verfahren begleiten.

Insolvenz bedeutet nach unserer Überzeugung nicht zwangsläufig das Ende des Unternehmens. Wenn immer möglich, wird der Geschäftsbetrieb während und nach der Insolvenz weitergeführt und der Betrieb im Insolvenzverfahren saniert und wieder wettbewerbsfähig gemacht. Die Sanierung umfasst in der Regel die finanzielle Ausstattung (Teilentschuldung) ebenso wie den Leistungsprozess und die Personalseite.

Insolvenz – Vermeidung und Verlauf